Blitzer auf der A100

Besonders "fieser Blitzer" auf der A100 / AS Kaiserdamm

Bitte diesen Artikel in Ihren Netzwerken weiterempfehlen:


Wir haben uns erlaubt, ein Video zur Dokumentation der (nach unserer Auffassung) schlecht erkennbaren Ausschilderung auf der A100 bei Nacht, zu erstellen . Mit diesem Video möchten wir alle Autofahrer auf das Tempolimit in diesem Bereich hinweisen und zugleich die zuständige Verkehrsbehörde bitten, die Beschilderung so zu optimieren, dass Fahrzeugführer die Schilder auch bei Nacht problemlos erkennen können.

Blitzer A100

Vergesst nicht, die Lautsprecher einzuschalten.

Wir betonen hier noch einmal unsere Auffassung: Tempolimit wegen Brückenschäden? Ja!  Aber dann bitte auch deutlich ausschildern.

Wir selbst wurden dort nicht geblitzt. Wir fragen uns jedoch, warum alle anderen Verkehrzeichen auf dieser Strecke besser erkennbar sind, als ausgerechnet die Tempobegrenzung. ... wenn es doch wirklich um Brückenschäden auf der Strecke geht. Warum erscheint das Überholverbot auf der dynamischen Verkehrsleiteinrichtung in Leuchtschrift aber nicht die Tempo 60-Schilder. Ist die "Verkehrsregelanlage" dafür nicht ausgelegt? Wenn geschätzte 70% der Autofahrer in diesem Bereich nachts zu schnell unterwegs sind, dann kann doch  mit der Beschilderung etwas nicht stimmen. Oder? Geht es hier wirklich um Verkehrsberuhigung?

Über Eure Meinungen zu diesem Thema würden wir uns sehr freuen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    S.Wilms (Freitag, 02 Oktober 2015 16:51)

    Hallo twinline,
    leider kam das Video für mich zweit Tage zu spät. Tagsüber sind die Zeichen sicher gut erkennbar. Aber gerade, wenn man, so wie ich, nachts von der Avus kommt und sich in den fließenden Verkehr einreihen muss, wird man die Schilder mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit übersehen. Habt Ihr vielleicht einen guten Verkehrsrechtsanwalt für mich?

    Schönes Wochendende und weiter so!

  • #2

    Jörg (Montag, 05 Oktober 2015 15:46)

    Hallo twinline.
    Leider hast Du sehr viele Dinge in Deinem Video übersehen!!
    1. Das erste Tempo 60 Schild ist schon an der Anschlußstelle Messedamm zu sehen. Dein Video beginnt erst an der Überleitung der Avus zur A 100! Man hat also genügend Zeit um sein Tempo anzupassen.
    2. Seid wann werden Geschwindigkeitsschilder beleuchtet? Bist auch mal auf Autobahnen außerhalb Berlins unterwegs oder auf Stadtrassen?? Wo sind da Tempolimits beleuchtet?? Nirgends. Verkehrszeichen müssen laut Gesetzt nur reflektierend sein.
    3. Deine Markierung auf den Verkehrsbeeinflussungsanlagen zeigt, dass Du keine Ahnung hast. Bei diesen können nur gesperrte Fahrstreifen oder Verkehrshinweise angezeigt werden und keine Tempolimits. Deswegen hängen die Tempolimits daneben.
    Bin mal gespannt wer sich nen teuren Anwalt nimmt, der keine Chance hat heraus zu kommen. Die Tempolimits wurden aufgrund der maroden Westendbrücke und Rudolff-Wissell-Brücke eingerichtet. Ja, dass die Stelle zwischen den Brücken liegt mag sein, aber wenn man für ca. 200 Meter zwischen den Brücken Tempo 80 frei gibt fahren alle so weiter bis auf die R-W-Br. Ich empfehle Dir das Video heraus zu nehmen oder Deine Kommentare dazu zu korrigieren.

  • #3

    Lars Töpfer (Dienstag, 06 Oktober 2015 13:49)

    Hallo Jörg,
    vielen Dank für die konstruktive Kritik an diesem Video. Wie es scheint, kennst Du Dich in der Materie sehr gut aus und es ist toll auch mal andere Meinungen zu lesen.
    Wir sagen auch nicht, dass unsere Einschätzung der Situation dort vor Ort die einzig Richtige ist.
    Wir haben hier nur unsere Wahrnehmung der Situation geschildert. Im Video ist deutlich zu erkennen, dass die Geschwindigkeitsbegrenzungsschilder bei Nacht LEIDER sehr schlecht erkennbar sind. Unabhängig von den Verkehrszeichen auf der Strecke haben wir also nur auf die Geschwindigkeitsbegrenzung in diesem Bereich hingewiesen. Auch wenn möglicherweise bereits an der AS Messedamm ein Hinweis zu finden ist... wer von der Avus kommt, findet auch direkt an der Überleitung von der Avus einen Hinweis auf Tempo 60. Dies ist uns beim gestigen Befahren der Strecke aufgefallen.
    Nur: wenn man sich an dieser Stelle zwangsläufig dem Rückspiegel widmet (was genau an dieser Stelle normal ist), um sich in den fließenden Verkehr einzufädeln, wird man auch dieses Schild ganz schnell übersehen.
    Die nachfolgenden Schilder, wie im Video zu sehen, sind einfach sehr schlecht erkennbar. Als reflektierend würde ich sie zum Zeitpunkt der Aufnahme nicht bezeichnen. Vielleicht sind sie auch einfach nur stark verschmutzt.
    Wenn Du mir schreibst: "Du hast heine Ahnung" Dann gebe ich Dir Recht. Ich hatte keine Ahnung, dass die "Verkehrsbeeinflussungsanlage" auf einem der 3 meistbefahrenen Autobahnabschnitte Deutschlands im Herzen Berlins für meine Begriffe nur mit eingeschänkten Funktionalitäten ausgestattet ist. Weniger frequentierte Strecken in Deutschland sind moderner ausgestattet.
    Wenn Du fragst, wo es denn beleuchtete Tempolimits gibt, kann ich Dir sagen: Auf der Stadtautobahn in Berlin. Es gibt wirklich tolle Beispiele weiter südlich auf der Stadtautobahn. Dort wurden für Geschwindigkeitsbegrenzungsschilder LED-Tafeln verwendet, obwohl dies vom Gesetzgeber nicht gefordert ist. Natürlich sind diese deutlich teurer... Diese sind aber auch viel besser erkennbar und würden den angedachten Zweck besser erfüllen.

    Man kann immer etwas besser oder schlechter machen. Es gibt moderne "Verkehrsbeeinflussungsanlagen" ( Nur ein Beispiel: http://www.autokiste.de/psg/archiv/a.htm?id=0905 ), die flexibler nutzbar sind, als die derzeit verwendeten Anlagen, also auch welche mit anzeigbaren Tempolimits. Wenn dies derzeit in dem Bereich technisch nicht möglich ist, wäre es toll, wenn die zuständigen Verkehrsplaner sich nicht persönlich angegriffen fühlen, sondern dies als kleinen Verbesserungsvorschlag annehmen.

    Ich denke, dass wir uns aber in einer Sache einig sind: Wenn sich aufgrund des Videos täglich ein paar Verkehrsteilnehmer die Schilder bewusst wahrnehmen und sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung in dem Bereich halten, dann ist das doch eine tolle Sache, denn die maroden Brücken werden etwas mehr geschont. Und genau das ist doch das Ziel der Geschwindigkeitsbegrenzung in diesem Bereich.

    Herzliche Grüße

    Lars Töpfer

  • #4

    Christiane bauen (Dienstag, 06 Oktober 2015 23:56)

    Ich finde das viel zuviel Lkw neuerdings auf derA 100 fahren und Staus im Tunnel Tegel verursachen weil sie zu hoch sind. Was haben ausländisch Riesen Lkw da zusichern.Müssen die im Berufsverkehr in der Mitte fahren oder mit fast 100 an einem vorbei rauschen. Ist DieA100 nicht ständig Fahrbahn geschädigt... Muss da nun noch doppelt Lkw aus allen Nationen über die Stadt Autobahn... Warum nicht außen lang um die Stadt Rum...Weil da keine Maut zuzahlen ist....

  • #5

    mr.x (Samstag, 12 November 2016 06:09)

    hey, ist das ein fester blitzer oder blitzt die polizei nur ab und zu dort?

    Mit freundlichen Grüßen

  • #6

    Lars Töpfer (Donnerstag, 17 November 2016 17:24)

    Der Blitzer war mobil. Ich habe ihn dort aber seit einiger Zeit nicht mehr gesehen.

  • #7

    Tino (Dienstag, 10 Januar 2017 19:39)

    Heiligabend war er jedenfalls da. Entweder mobil, dann tut mir der Beamte leid, der am 24.12.2016 um 18.30 dort Dienst schieben muss oder halt festinstalliert.